Kanaldeckel klappert

Warum klappern Kanaldeckel?

Ein klappernder Kanaldeckel (auch Schachtabdeckung genannt) kann verschiedene Ursachen haben. So kann durch eine unebene Auflagefläche an Deckel oder Rahmen eine Neigung entstehen. Überfährt nun ein Fahrzeug die Abdeckung, so kann der Deckel hin und her kippeln und es entsteht ein Klappergeräusch. Auch häufige Brems- und Beschleunigungsmanöver können zu klappern führen. Dabei erfolgt eine horizontale Verschiebung des Deckels innerhalb des Rahmens durch einen vorhandenen Spalt. Auf einer Seite vergrößert sich der Spalt, während auf der anderen Seite der Deckel auf den Rahmen schlägt und ein Geräusch entsteht. Die unebene Auflagefläche kann jedoch auch durch eine schlechte Qualität des Kanaldeckels oder aufgrund von Verschmutzungen zustande kommen z. B. wenn der Rahmen nicht ordnungsgemäß nach dem Einbau oder nach Wartungsarbeiten gereinigt wurde.

Kanaldeckel mit HYDROpur-Einlage

Bewegungsrichtung des Kanaldeckels bei einwirkenden Kräften.

Wer ist für Kanaldeckel zuständig?

Die Zuständigkeit von klappernden Kanaldeckeln hängt davon ab, ob sich die Straße im öffentlichen Besitz oder Privatbesitz befindet. Wenn es sich um eine Straße in einer Stadt handelt, dann liegt die Zuständigkeit in der Regel beim Tiefbauamt der Stadtverwaltung. Wenn es sich um eine Straße innerhalb einer Gemeinde handelt, dann ist die Gemeinde dafür zuständig. Handelt es sich um ein Grundstück im Privatbesitz und die Besitzer sind nicht bekannt, dann wäre z. B. eine Grundbucheinsicht möglich.

Was kann man tun, um das Klappern des Schachtdeckels zu beseitigen?

Den Schachtdeckel komplett zu ersetzen wäre eine Lösung, die aber nicht gerade effizient ist. Eine billige Möglichkeit wären Antiklapperringe. Diese werden einfach zwischen Deckel und Rahmen gelegt. Durch die geringe Höhe (meistens 2 bis 3 mm) ist die Abnutzung je nach Stärke der Belastungen schnell erreicht und wäre für eine dauerhafte Lösung nicht zu empfehlen. Zudem liegen die Deckel dann höher und schauen aus dem Rahmen raus - Achtung Stolperfalle! Da die Klapperringe aus härterem Plastik bestehen, können sie bei Abnutzung brechen und zerkleinert in den Schacht fallen. Für eine dauerhafte Lösung empfehlen wir den Deckel mit einem HYDROpur-Kanaldeckel zu tauschen.

Antiklapperring

Antiklapperring aus Plastik. Nur eine billige aber keine langfristige Lösung.

Was ist ein HYDROpur-Kanaldeckel?

HYDROpur-Deckel besitzen eine festumgossene Polyurethanummantelung. Diese Ummantelung verhindert den direkten Kontakt zwischen Guss-Deckel und Guss-Rahmen. Dadurch werden die Kräfte optimal gedämpft. Da nicht nur die Unterseite, sondern auch die Seite des Deckels mit dem Mantel umzogen ist, werden auch seitliche Stöße gedämpft. Zusätzliche Noppen an der Unterseite verhindern eine größere stumpfe Schallentwicklung beim Aufschlag. Der Deckel passt in jeden Rahmen nach DIN 19584.

Weitere Informationen über HYDROpur

Kanaldeckel mit HYDROpur-Einlage

HYDROpur-Deckel im Querschnitt mit Polyurethanummantelung (türkis hervorgehoben) und Ansicht der Noppen auf der Unterseite.

©2024 HYDROTEC Technologies AG

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close