Die Lösung für Großflächenentwässerung

Bei der Realisierung des neuen Betriebsgeländes der bundesweit tätigen Holzbau Potts Produktions GmbH auf einem 13 Hektar großen Areal im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wurde das Konzept der naturnahen Entwässerung umgesetzt, in das die Hydrotec Entwässerungssysteme HYDROblock® und MAXI implementiert wurden.

Sechs Hallen und ein Bürogebäude auf 13 Hektar

Da der Platz auf dem drei Hektar großen Areal in Zwiedorf längst nicht mehr ausreichte, ergriff die Geschäftsleitung die Gelegenheit zur Expansion im nicht weit entfernten Basepohl. Dort sicherten sie sich ein 13 Hektar großes Grundstück auf einem ehemaligen Kasernengelände, das inzwischen Industriegebiet ist. Gemeinsam mit dem Ingenieurbüro planen + messen aus Altentreptow wurden auf dem weitläufigen Gelände bisher eine 120 mal 30 Meter große Produktionshalle, eine 40 mal 25 Meter große Zuschnitthalle für Nagelplattenbinder sowie eine große Holzlagerhalle realisiert. Zwei bereits vorhandene Hallen werden weiter genutzt. Voraussichtlich 2026 soll das neue Betriebsgelände dann mit einer weiteren neuen Halle sowie einem Bürogebäude komplett fertig sein und der alte Standort aufgegeben werden.

Nachhaltige Entwässerungslösungen

Bei der Planung des modernen Betriebsgeländes mussten die Verantwortlichen neben vielen anderen Aspekten insbesondere auch das Thema Entwässerung berücksichtigen und entschieden sich für ein naturnahes Konzept. Dabei stehen sowohl die sichere Entwässerung als auch die Rückführung des kostbaren Wassers in den natürlichen Wasserkreislauf im Vordergrund. Das von Entwässerungsrinnen aufgenommene und abgeleitete Oberflächenwasser wird in einem großen Teich auf dem Betriebsgelände gesammelt, von wo aus es langsam im Boden versickern und zudem Lebensraum für viele Kleintiere sein kann. Bei der Frage nach den geeigneten Entwässerungsrinnen für das große Areal, auf dem täglich viele schwere Transportfahrzeuge unterwegs sind, fiel die Wahl auf die Hydrotec Entwässerungssysteme HYDROblock® und MAXI. Sie vereinen gleich mehrere positive Eigenschaften bei der Installation in stark belasteten Großflächen.

Effektive Entwässerung auf dem Schwerlast-Gelände

Für eine effektive Entwässerung des weitläufigen Geländes, auf dem viele Schwerlast-Fahrzeuge unterwegs sind, wurden die speziell für diese hohen Anforderungen entwickelten Schwerlast-Entwässerungsrinnensystem HYDROblock® und MAXI eingebaut.

Entwässerungsrinnen des Typs HYDROblock®, hier in der Ausführung DN 200 mit einem Einlaufquerschnitt von 718 cm²/m, bieten bereits bei der Logistik auf der Baustelle und bei dem Transport wesentliche Vorteile. Die Rinnenelemente mit einer Baulänge von 1.000 mm, einer Höhe von 295 mm und einem Bauteilgewicht von 66,1 kg lassen sich problemlos und schnell einbauen. Vorteilhaft ist die Installation dieses Linienentwässerungssystems auch hinsichtlich der monolithischen Bauweise, die durch den Verzicht auf Losteile einen klapperfreien Betrieb gewährleistet.



Robuste Rinnensysteme für anspruchsvolle Belastungen

Aufgrund des Materials EN-GJS -500 (duktiles Gusseisen) hat das Rinnensystem gegenüber anderen Werkstoffen auch wesentliche Vorzüge in Bezug auf Materialermüdung, gerade im Schwerlastbereich. Die monolithischen Rinnenkörper sind prädestiniert für hohe Belastungen, auch bei Querüberfahrung. Das robuste System ist bis zur Belastungsklasse F 900 gemäß DIN EN 1433 einsetzbar. Passende Revisionselemente ermöglichen die einfache Wartung und Reinigung.

Ein weiterer Vorteil der Elemente ist die einfache Verlegung. Dank des Steckmuffensystems lässt sich die Entwässerungsrinne wie ein Rohr durch Spitzende und Muffe verbinden. Dies ermöglicht eine volle Kompatibilität mit handelsüblichen KG-Rohren. Die integrierte NBR-Muffendichtung am Rinnenstoß sichert auch bei möglichen Setzungen die Dichtheit des Rinnensystems. Dank der durchdachten Konstruktion kann die HYDROblock® Entwässerungsrinne direkt angepflastert, anbetoniert oder anasphaltiert werden, unabhängig von der Belastungsklasse.

Entwässerungsrinne MAXI für vielseitige Anwendungen

Entlang der Hallen wurden Entwässerungsrinnen des Systems MAXI DN 200 / E 600 installiert. Die aus faserverstärktem Beton C35/45 hergestellten Rinnenkörper können aufgrund eines 5 mm starken Kantenschutzes und der robusten Abdeckungen aus duktilem Gusseisen für Fahrbahnen von Straßen, Industrieflächen mit Schwertransport und auch Flugbetriebsflächen und Häfen mit hohen Radlasten (250 kN bis 900 kN Prüflast nach DIN EN 1433) eingesetzt werden. Durch acht Schubsicherheitspunkte pro lfm werden z.B. Bremskräfte in Längsrichtung aufgenommen und abgetragen. Verankerungsrippen gegen „Aufschwimmen“ sowie Vorformungen für senkrechte Abläufe DN 100/150 komplettieren die vorteilhaften Eigenschaften des Entwässerungssystems MAXI.

Weitere Projektberichte

Modernes Gebäude mit 4 Einfahrtstoren

Volle Fahrt in Richtung Zukunft Havelbus

Entwässerungsrinne HYDROblock in Falkensee.

zum Projektbericht

HYDROTEC Baumschutzsystem: Robust und schützend

Baumschutzsysteme am Saseler Marktplatz.

zum Projektbericht

Autobahn A26 Baustelle

ECON Aufsätze im Autobahndreieck "HH-Süderelbe"

Aufsatz ECON auf der Autobahn A26.

zum Projektbericht

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen?

Porträtfoto Gebietsleiter Reinhold Gläsel

Reinhold Gläsel
Gebietsleiter

Zurück

©2024 HYDROTEC Technologies AG

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Kanalguss

Entwässerungsrinnen

Straßenkappen

GaLaBau