Projektbericht Verkehrssicherheit durch effektive Entwässerung

Verkehrssicherheit durch effektive Entwässerung

Die Bundesautobahn 99 als zentrales Element im Netz der Bundesautobahnen in Bayern zählt zu den meistbefahrenen Strecken in ganz Mitteleuropa und ist der meistbefahrene Abschnitt in ganz Deutschland. Der bereits in den 1930er Jahren projektierte Autobahnring, führt von der A 96 im Südwesten über die A 8 im Nordwesten und die A 92 im Nord-Nordwesten zur A 9 im Norden und weiter zur A 94 im Osten und zur A 8/ A 995 im Süden.

Extrem hohes Verkehrsaufkommen

Bis zu 160.000 Fahrzeuge fahren hier zu Spitzenzeiten täglich am Münchener Stadtgebiet vorbei. Staus sind insbesondere im Berufsverkehr und während der Ferien programmiert und verlagern sich auch in das umliegende Verkehrsnetz sowie bis ins Stadtgebiet Münchens. Um das immer höher werdende Verkehrsaufkommen bewältigen zu können, wurde die A 99 zwischen 2016 und 2019 bereits auf einem acht Kilometer langen Abschnitt zwischen Nordkreuz und der Anschlussstelle Aschheim/Ismaning auf insgesamt acht Spuren ausgebaut.

Fünf Fahrstreifen in jede Richtung

Im zweiten Schritt wird bis Ende 2023 nun der knapp drei Kilometer lange Abschnitt zwischen Aschheim/Ismaning und Kirchheim ausgebaut sowie anschließend der Abschnitt zwischen Kirchheim und Haar - einschließlich des Autobahnkreuzes München-Ost. Zusätzlich zum achtspurigen Ausbau wird zudem ein System für eine temporäre Freigabe des Seitenstreifens errichtet, sodass in den Hauptverkehrs- und Reisezeiten sogar insgesamt zehn Fahrstreifen - also fünf in jede Richtung - zur Verfügung stehen. Weil die gesamte Erweiterung der A 99 bei fließendem Verkehr stattfindet, komme das Projekt einer Operation am offenen Herzen gleich, betont ein Sprecher der Autobahn GmbH. Immerhin hatten die Planer der 1975 in Betrieb genommenen Autobahn mitgedacht und einen enorm breiten Mittelstreifen angelegt. So kann die Autobahn nach innen verbreitert werden - ein großer Flächenfraß wird so vermieden.

Verkehrssicherheit durch effektive Entwässerung

Um den Verkehrsteilnehmer auch bei schlechten Wetterverhältnissen größte Sicherheit zukommen zu lassen, wurde entlang der Ausbaustrecke auch das Straßenentwässerungssystem saniert, so dass auch bei großen Regenwassermengen eine schnelle und effektive Entwässerung der 8 Fahrstreifen sichergestellt ist.

Da sich nicht selten Pkw oder gar Lkw an den Bordrinnenbereich „verirren“, in dem die Entwässerungseinrichtungen platziert sind, kann das Überfahren der Straßenabläufe bei zu hoher Belastung zu Schäden an den Aufsätzen führen. Hier sind also besonders widerstandsfähige Bauteile gefragt, die zugleich wirtschaftlich sind. Die robusten HYDROTEC ECON Aufsätze mit einem Gesamtgewicht von ca. 57 Kilogramm werden aus duktilem Gusseisen hergestellt und sind für die Belastungsklasse D 400 ausgelegt.

Ausgestattet mit der auswechselbaren, aus Polychloropren gemäß DIN 53505 bestehenden HYDROpren-Einlage, wird ein frühzeitiger Verschleiß verhindert und so eine hohe Abriebfestigkeit und Langlebigkeit gewährleistet.

Verbesserter Lärmschutz

Vom Ausbau des Autobahnrings profitieren übrigens nicht nur die Verkehrsteilnehmer, sondern auch die Menschen, die entlang der A 99 wohnen, weil der Lärmschutz entlang der Autobahn, u.a. durch Lärmschutzanlagen mit einer Höhe von bis zu zehn Metern (Lärmschutzwallwandkombinationen), erheblich verbessert wird.

Weitere Informationen über das System ECON

Weitere Projektberichte

Nahaufnahme Entwässerungsrinne HYDROblock mit Bagger

Extrem stark, gerade im Schwerlastbereich

Entwässerungsrinne HYDROblock in einer Produktionsfläche in Kirchdorf.

zum Projektbericht

Radiale Verlegung der Entwässerungsrinne

Rückstau und Überschwemmung verhindern

Radiale Verlegung der Entwässerungsrinne MAXI PRO.

zum Projektbericht

Entwässerungsrinne an der Streckenbegrenzung

Entwässerung an der Rennstrecke am Bilster Berg

Entwässerungsrinnen am Bilster Berg Drive Resort

zum Projektbericht

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen?

Porträtfoto Gebietsleiter Thomas Straßer

Thomas Straßer
Gebietsleiter

Zurück

Über uns

Die HYDROTEC Technologies AG ist ein familiengeführtes Unternehmen, das international tätig ist und Schachtabdeckungen, Aufsätze, Entwässerungsrinnen, Straßenkappen als auch Produkte aus dem Bereich GaLaBau anbietet.

Kontakt

HYDROTEC Technologies AG
Düngstruper Straße 46
27793 Wildeshausen

Öffnungszeiten

Montags - Donnerstags
08:00 Uhr - 17:00 Uhr

Freitags
08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Folgen Sie uns

©2022 HYDROTEC Technologies AG

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close